Willkommen zurück, Gast!
Wir begrüßen auch unser neuestes Mitglied: Serachan

Salary Informations

[Next Transfer]
Mittwoch, den 01.06.2016
[Needed Experience]
G1  →  G2600Exp
G2  →  G35200Exp
G3  →  G48600Exp
G4  →  G516260Exp
Requests
[Userrequests]
[Wanted]
Zur Zeit wird alles gesucht
[Unwanted]
--
News
[01.05.2016]
:. Salarytransfer abgeschlossen
[01.04.2016]
:. Salarytransfer abgeschlossen
[24.03.2016]
:. Designänderung
[21.03.2016]
:. Salarytransfer der letzten 2 Monate abgeschlossen
:. Regeländerung: Regeln zu Annahme eines Steckbriefes
mehr...
[01.01.2016]
:. Salarytransfer abgeschlossen
[16.12.2015]
:. Designänderung
[01.12.2015]
:. Novemberevent beendet
:. Salarytransfer abgeschlossen
[23.11.2015]
[02.11.2015]
:. Neueröffnungsevent beendet
:. Event [Dedicated] gestartet
:. Salarytransfer abgeschlossen
:. Klassenaufstieg überarbeitet
:. mehr...
[02.10.2015]
Das Inplay ist eröffnet.
[27.09.2015]
Voraussetzungen zur Annahme eines Steckbriefes wurden leicht abgeändert, bitte einmal durchlesen.
[24.09.2015]
Das Forum wurde eröffnet! (^o^)/
[03.09.2015]
Das Forum wurde erstellt.

Animexx TopsitesHier gehts zur neuen ToplisteGallery Yuri ToplisteAuf in neue Abenteuer

Story :: Rules :: Guides :: Lists :: Application :: Shops :: Achievements :: Support

Sie sind nicht verbunden. Loggen Sie sich ein oder registrieren Sie sich

    
Vorheriges Thema anzeigen  Nächstes Thema anzeigen  Nach unten  Seite 1 von 1




1 Rassenguide am Sa Sep 12, 2015 1:48 pm

avatar
Admin
  Anzahl der Beiträge :  
174
  Erfahrung :  
7534
Rassenguide
Da unser Forum ein Anime/Fantasy RPG ist, gibt es auch bei uns einige übernatürliche Rassen die der jeweilige Spieler für seinen Charakter wählen kann. Für eine etwas vereinfachte Übersicht und natürlich aufgrund unserer Storyline unterscheiden wir zwischen drei Gruppen: Light Beings, Shadow Beings und zuletzt Grim Beings. Jede dieser Gruppierungen hat seine Stärken aber auch Schwächen, da sich einige unserer Rassen wohl ein wenig von der Standardisierung abheben, empfehlen wir jeden einmal die Guide zu seinem Charakter gelesen zu haben.

Light Beings
Elfen :: Engel :: Meeresvolk

Shadow Beings
Magier :: Menschen :: Tierwesen

Grim Beings
Dämonen :: Vampire :: Werwölfe

(Weitere Rassen können durch die Userschaft freigestaltet werden)
Benutzerprofil anzeigen

2 Re: Rassenguide am Di Sep 22, 2015 1:36 pm

avatar
Admin
  Anzahl der Beiträge :  
174
  Erfahrung :  
7534


Allgemeine Informationen
Elfen sind eine humanoide Rasse und starke spirituelle Wesen des Lichtes. Es gibt viele Legenden die sich um dieses uralte Volk ranken, doch es gibt niemanden der alles über das spitzohrige Volk weiß. Zu vieles bleibt geheim und verborgen oder ist verloren gegangen mit den Jahrtausenden.
Elfen besitzen eine hohe Spiritualität und eine Affinität für heilende Magie, sind jedoch auch in vielen anderen Fähigkeiten versiert. Es gibt nur wenige die mit dem Wissen und der Erfahrung der Elfen in den Bereichen heiliger Magie oder Licht-Magie mithalten können. Auch die Lebens-Magie ist weit verbreitet in diesem Volk.
Elfen sind oftmals für einen gewissen Hochmut und Arroganz bekannt, da für sie die Belange der Welt dank ihres Jahrtausende andauernde Lebens meist nur Kleinigkeiten sind. Darüberhinaus gelten sie als ein Volk der schönen Künste und der Schönheit. Es wird Elfen nachgesagt, von einer natürlichen, reinlichen Schönheit zu sein.


Erscheinungsbild
Elfen sind Humanoide, ähneln in ihrem Äußeren also einem Menschen und doch sind sie gänzlich anders. Elfen besitzen meistens ungewöhnliche, sehr helle und dezente Haarfarben. In ihren Augen strahlt die Magie ihres Volkes und ihr alterloses Antlitz ist frei von Makeln oder den Zeichen der Zeit. Sie sind sehr groß, besitzen feine Gesichtszüge und Glieder, weswegen Elfen meist fragil erscheinen. Merkmal jeder Elfe sind die schon fast strahlende, helle Haut und die langen, spitzen Ohren.


Beziehungen
Elfen sind Wesen des Lichtes und erklärte Feinde alles Finsteren. Wo immer Elfen auf die Anhänger des Bösen treffen sind Spannungen und Konflikte vorbereitet. Sie verabscheuen die Dunklen aus den Tiefen ihres Seins.
Doch auch anderen Rassen des Lichtes und auch den Neutralen gegenüber sind Elfen bestenfalls vorbehalten. Das lange Leben der Elfen und die Vielzahl ihrer Talente und Geheimnisse lässt sie nur selten am wahren Leben teilnehmen, wodurch sich eine natürliche Distanz zu den kurzlebigen Rassen ergibt. Der Hochmut der Rasse tut meist sein übriges, um tiefere Bindungen zu verhindern. Doch gibt es durch aus Geschichten von nahezu brüderlichen Freundschaften zwischen Elfen und anderen Rassen. Diese gehören jedoch keinesfalls der Normalität an.




Allgemeine Informationen
Engel sind himmlische Wesen und eine der ältesten Rassen überhaupt. Sie sind die Gesandten Gottes und des Himmels. In fast allen Religionen und Regionen der Erde gibt es Geschichten und Legenden um die geflügelten Himmelsscharen. Sie sind absolut loyal gegenüber ihrem Vater, Gott, und sind Verfechter des Lichtes.
Ein Engel braucht eine menschliche Hülle, um auf der Erde zu wandeln, wobei ein mächtiger Engel eine mächtige Hülle benötigt. Die menschlichen Hüllen müssen ihre Einwilligung geben damit der Engel die Hülle einnehmen kann, welche fortan von der Macht des Engels erfüllt ist.
Engel sind liebevolle und warme Kreaturen. Sie sind Bewahrer und Beschützer, deren Aufgabe es ist die Schöpfung Gottes zu bewahren und vor den Mächten der Dunkelheit zu schützen. Sie sind Wächter, Freunde, Heiler und Lehrer, die die Kreaturen der Erde lieben und sie leiten. Im Gegenzug sind sie Feinde der Finsternis.
Dafür besitzt ein Engel Zugriff auf himmlische Macht, mit welcher er das Böse austreiben kann. Alten Überlieferungen zu folge ist es kaum möglich einen Engel zu töten, die sicherste Chance ist es ihn mit Siegeln oder Sigillen zurück in den Himmel zu schicken oder ihn zu bannen. Heiliges Feuer, geschaffen aus heiligem Öl, soll sie verbrennen können.


Erscheinungsbild
Die wahre Form eines Engels wird als überwältigend beschrieben und nur wenige sind in der Lage diese zu erblicken. Es heißt die wahre Gestalt eines Engels sei unbeschreiblich schön und bestehe aus gleißendem Licht, dass alles Dunkle vertreibt.
Auf der Erde übernimmt ein Engel den Körper eines Menschen und sieht folgerichtig aus wie dieser. Will sich der Engel dennoch offenbaren, so ist es möglich seine Flügel zu zeigen. Aufgrund ihrer eingeschränkten Sinne ist es anderen Wesen nur möglich den Schatten der Flügel zu erkennen. Dieser besitzt ungefähr eine Spannweite von vier bis fünf Metern.


Beziehungen
Grundsätzlich lässt sich sagen das Engel keine Beziehungen zu irgendjemanden pflegen, der von ihnen als böse betrachtet wird. Sie verabscheuen das Dunkle, da sie eine Rasse von Reinheit und Güte sind und es nicht in ihren Möglichkeiten liegt, sich anders zu verhalten.
Den neutralen Rassen gegenüber zeigen sich Engel oftmals als Lehrer, Helfer und Freunde. Die Engel wissen das den anderen Rassen nicht ihr unerschütterliches Gottvertrauen gegeben wurde, dennoch unterstützen sie das Gute in den Leuten und versuchen das Böse in ihnen zu vertreiben.




Allgemeine Informationen
Wie der Name bereits impliziert ist das Meeresvolk eine Rasse, welche aus den Tiefen des Ozeans stammt. Nicht viel ist über diese Wesen bekannt, die es meistens vorziehen unter sich und tief außerhalb der Reichweite von anderen Wesen zu bleiben. Nichts desto trotz sind Geschichte und Legenden bekannt, die berühmteste über das Königreich Atlantis, das am Grund des Ozeans ruht. Die bekanntesten Vertreter des Meeresvolkes sind die sagenumwobenen Meerjungfrauen.
Das Meeresvolk gilt allgemein als eine friedliebende und ruhige Rasse, die Konflikten vorzugsweise aus dem Weg geht. Nichts desto trotz können sie wild und gefährlich werden wie das Meer, aus dem sie stammen. Physisch meist weniger kräftig und an Land durch fehlendes Wasser beeinträchtigt beherrschen nicht wenige Vertreter diese Rasse magische Fähigkeiten die auf der Macht des Ozeans beruhen. Auch sollen sie Meister der Illusionen und des Täuschens sein und die Heilkunst ist ihnen nicht fremd. Sie können mit Wesen des Ozeans kommunizieren und diese kontrollieren, außerdem sind sie selbstverständlich die besten Schwimmer der Erde und können unter Wasser atmen.


Erscheinungsbild
Die bekannteste Erscheinungsform des Meeresvolk ist die der Meerjungfrau, mit einem menschlichen Oberkörper und dem Unterkörper eines Fisches. Es gibt jedoch wesentlich mehr Variationen an Rassenvertretern. So gibt es zum Beispiel so genannte Fischmenschen mit einem menschlichen Unterkörper und einem fisch-artigem Oberkörper und auch andere Gestalten. Die meisten Meeresvölker sind jedoch in der Lage mit wenig Aufwand einen menschlichen Körper zu "erschaffen", um an Land zu wandern.


Beziehungen
Meeresvölker sind gegenüber anderen Rassen meistens sehr vorsichtig, jedoch grundsätzlich eher friedlich und zurückhaltend. Gerade gegenüber dunklen Völkern sind sie sehr sehr vorbehalten, jedoch sind sie stets bereit sich auf andere einzulassen.




Benutzerprofil anzeigen

3 Re: Rassenguide am Di Sep 22, 2015 1:36 pm

avatar
Admin
  Anzahl der Beiträge :  
174
  Erfahrung :  
7534


Allgemeine Informationen
Magier sind im Grunde nur Menschen, welche eine besonders starke Veranlagung für Magie besitzen. Trotz allem werden Magier als eigene Rasse gewertet, da es beinahe unmöglich ist es ein Magier zu werden, sollten die eigenen Eltern nicht selber Magier sein.
Magier leben oftmals mehr oder weniger unerkannt unter den Menschen, da sie nur selten ihre Macht preisgeben. Sie verstecken sich und bieten ihre Fähigkeiten meist unter einem Deckmantel an, um zu überleben. Magier gelten grundsätzlich als sehr vorsichtig und etwas scheu, eine Gewohnheit die aus den Jahren der Hexenverbrennung stammte, wo Magier zu Hunderten das Zeitliche segneten. Auch sagt man ihnen einen Hang zur Theatralik und eine gute Portion Arroganz nach.
Die Fähigkeiten von Magiern sind so vielschichtig und undurchsichtig wie das Leben. Es gibt unendliche verschiedene Formen der Magie und theoretisch könnte ein Magier jede Form beherrschen. Die meisten Magier jedoch spezialisieren sich auf eine Form der Magie, die zu ihnen und ihrem Charakter passen. Mit der Zeit wurden viele Versuche unternommen um Magier zu klassifizieren, anhand ihrer Macht und ihren Zaubern. So gibt es Bezeichnungen wie Hexe, Zauberer, Druide oder Schamane und noch viele weitere. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen das die Macht von Magiern vor allem aus den Strömen der Magie um sie herum stammt und ein Magier seine Macht dadurch erhält, das er in der Lage ist solche magischen Energien zu manipulieren.


Erscheinungsbild
Magier sehen aus wie normale Menschen. Oftmals jedoch sind Magier recht verschroben was ihre Kleidung oder ihr Auftreten angeht und nicht selten sind sie mit Talismanen und anderen magischen Gegenständen bewaffnet. Auch kommt es durch aus vor das Magier ihr Aussehen mit magischen Runen und Zeichen via Tattoos oder dergleichen verändern. Es ist darüber hinaus möglich das ein Magier sein Aussehen absichtlich mittels Magie verändert oder das seine arkanen Studien Auswirkungen auf seine Erscheinung hatten.


Beziehungen
Magier bleiben am liebsten unter sich, da sie sich von den Belangen der Welt fern halten. Gut oder Böse, das entscheidet jeder Magier individuell. Manche fühlen sich zum Dunklen hingezogen, andere zu den Scharen des Lichtes. Die meisten bevorzugen es Neutralität zu wahren und sich nicht einzumischen.
Am liebsten halten sich Magier unter Menschen auf, verstecken jedoch ihre wahre Natur vor ihnen und auch vor sich selbst. Magier bleiben im Grunde alleine nur für sich selbst. Lediglich aus pragmatischen Gründen begeben sie sich in Gesellschaft, jedoch bestätigt auch hier Ausnahme die Regel.




Allgemeine Informationen
Der Mensch ist die zahlenmäßig größte Bevölkerungsgruppe der Erde, er bildet das Fundament, er ist das Wesen von dem alle Übernatürlichen abstammen - mehr oder weniger. Es gibt nicht viel zu Menschen im Allgemeinen zu sagen, da sie zu zahlreich und zu verschieden sind. Es ist jedoch klar das sie im Vergleich zu anderen Wesen schwach sind, sehr schwach. Sie sind die unmagischste, kurzlebigste und den Umfragen nach nervtötendste Rasse von allen. Oftmals werden sie als Spezies auch als arrogant, überheblich und respektlos beschrieben. Jedoch sind Menschen zahlreich, besitzen die Fähigkeit sich an alles anzupassen und sind in der Lage eine Vielzahl an Waffen, Maschinen und anderen Geräten zu entwickeln, um ihre Schwächen auszugleichen.
Mit der Zeit haben Menschen gegen fast jede Kreatur Waffen oder ähnliches entwickelt, um sich zur Wehr zu setzen. Einige von ihnen können selbst einfache Zauberei einsetzen, müssen sich jedoch auch dabei auf Hilfsmittel verlassen, wie zum Beispiel Runen oder Zauberbücher. Die Schwächen von Menschen sind zahlreich und verheerend. Sie altern, sind schwach und meistens das Leibgericht von vielen Kreaturen.


Erscheinungsbild
Wie ein Mensch halt. Es gibt zu viele von ihnen um genaueres über das Aussehen eines Menschen zu sagen. Im Normalfall jedoch hat ein Mensch zwei Arme, zwei Beine, eine Nase, einen Mund, zwei Augen, mehr oder weniger Haare auf dem Kopf und an anderen Stellen am Körper. Angeblich besitzen Menschen auch einen ganz besonderen Geruch, der sie von magischen Wesen unterscheidet.


Beziehungen
Die beste Beziehungen hegen Menschen meistens zu anderen Menschen, wobei es auch hier von Exemplar zu Exemplar Unterschiede gibt. Grundsätzlich lässt sich sagen, dass sich fast alle Menschen vor dem fürchten, das sich von ihnen unterscheidet. Kommen Menschen mit Tierwesen, Magiern und dem Meeresvolk meistens noch recht gut zurecht, haben viele Menschen ein großes Problem mit den macht- und geheimnisvollen Völkern des Lichtes und ein noch größeres mit den Dunklen.
Menschen sind dafür bekannt andere Rassen zu jagen und zu vernichten, sie zu bekämpfen wann immer sie einander begegnen. Dies liegt zum einen daran, dass Menschen die schwächste aller Rassen sind und von anderen Rassen häufig als niedere Lebensform betrachtet werden. Da Menschen nur einen recht begrenzten Verstand besitzen und oftmals gar nicht erfassen können, womit sie es wirklich zu tun haben, distanzieren sie sich von anderen Rassen. Denn was ein Mensch nicht versteht, das fürchtet er.




Allgemeine Informationen
Tierwesen sind eine eigenständige, naturverbundene Rasse, deren Ursprung die Rasse der Menschen ist. Seit jeher gibt es Legenden von Menschen deren Beziehung mit der Natur und Tieren weit tiefer waren als sonst. Diese Menschen bezeichnete man früher als Schamanen und Druiden, mächtige Männer die in der Lage waren die Mächte der Natur zu befehlen und als ihres gleichen in ihr zu wandeln. Aus diesen Schamanen entwickelte sich die Rasse der Tierwesen, Menschen mit der Fähigkeit sich in ein Tier zu verwandeln, mit dem sie eine tiefe Verbindung eingegangen sind. Heutzutage sind Tierwesen nicht einmal mehr ein Schatten der Schamanen und Krieger aus den alten Zeiten, nichts desto trotz lebt die Wildheit der Natur und die Urgewalt der Erde in ihnen weiter. Neben ihrer Fähigkeit sich in ein Tier zu verwandeln, besitzen sie oftmals übermenschliche Kräfte und Wildheit und eine starke Affinität zu Natur, den Tieren und den der Welt inne wohnenden Energien.


Erscheinungsbild
Tierwesen unterscheiden sich vom Aussehen her nicht von einem gewöhnlichen Menschen. Gerüchten zu folge besitzen sie nicht selten Eigenschaften die ihrem Tier innewohnen und scheinen ihnen sogar äußerlich zu ähneln. Außerdem ist es nicht selten, dass ein Tierwesen sehr animalisch, gefährlich und wild wirken kann.


Beziehungen
Tierwesen pflegen wie ihre Ahnen, die Schamanen nur bedingt Beziehungen zu anderen. Untereinander schließen sie sich häufig abhängig ihres Seelentieres zu Meuten, Rudeln oder ähnlichem zusammen oder bleiben alleine. Da sie sehr naturverbunden sind, sind Tierwesen erklärte Feinde von allen Feinden der Natur und entsprechend aggressiv können sie werden. Mit der Zeit haben sich Tierwesen an den Vorstoß der Menschen gewöhnt und können friedlich mit diesen nebeneinander wohnen. Magiern sind sie zweigeteilt gegenüber, je nachdem ob der Magier die Natur respektiert oder nicht. Licht und Dunkel hat für Tierewesen oft gar keine Bedeutung, sie sind auf der Seite der Erde und der Natur.




Benutzerprofil anzeigen

4 Re: Rassenguide am Di Sep 22, 2015 1:36 pm

avatar
Admin
  Anzahl der Beiträge :  
174
  Erfahrung :  
7534


Allgemeine Informationen
Dämonen sind Untergebene des Teufels und verweilen auf der Erde, um seinen Willen auszuführen. Ihr ultimatives Ziel ist es Satan persönlich auf die Erde zu beschwören und so über diese zu Herrschen. Es gibt jedoch auch Dämonen, die lieber tun, was ihnen gefällt anstatt ihrem Schöpfer zu dienen. Sie verbreiten Zerstörung und Chaos auf der Welt und arbeiten auf das große Ziel hin.
Dämonen waren einst Menschen, die in die Hölle verbannt wurden. Ihre Seelen wurden beschädigt und verzerrt, nachdem man ihnen in der Hölle ihre Menschlichkeit herausgefoltert hat. Dadurch erhielten sie eine unheilige Macht, welche sie verwenden um schlechtes zu tun. Entsprechend schlecht spricht man auch von ihnen und fürchtet sie, da sie als böse und hinterhältig, ehrlos und zwiespältig gelten.
Da Dämonen eigentlich Seelen sind, besitzen sie keinen echten Körper, sondern werden von ihrem Schöpfer in menschlicher Form auf die Erde geschickt. Sie besitzen übermenschliche Kräfte, häufig sind sie in der Lage allein mit der Kraft ihrer Gedanken und ihren Willens die Wirklichkeit zu beeinflussen. Es ist sehr schwer sie zu töten, da ihre Körper keinen normalen Schmerz spüren und sie äußerst widerspenstig sind. Es ist jedoch möglich einen Dämon in Schach zu halten. So heißt es das Eisen sie abhalten kann. Weihwasser fügt ihnen Schmerzen zu und viele Dämonen sind nicht in der Lage heiligen Boden zu betreten oder geheiligte Dinge zu berühren. Die Menschen besitzen darüber hinaus Runen und Pentagramme, so genannte Teufelsfallen, mit welchen sie einen Dämon einsperren können. Schlussendlich ist es möglich einen Dämon mit einem Vertrag oder einem Zauber zu binden oder zu bannen.


Erscheinungsbild
Wie auch Engel besitzen Dämonen keinen eigenen Körper auf der Erde. Sie müssen von einem Menschen Besitz ergreifen. Sie können sich ähnlich wie Engel jedoch zu Erkennen geben, dies tun sie mit ihren Augen welche pechschwarz sind. Manche besondere Dämonen besitzen andersfarbige Augen, Kreuzungsdämonen zum Beispiel rot und wieder andere weiß oder gelb.
Die wahre Gestalt von Dämonen ist so vielfältig wie abscheulich zu gleich. Es gibt keine Gestalt die es wohl nicht gibt, alle haben es jedoch zu gleich das sie als abstoßen, verkrüppelt und ekelhaft gelten.


Beziehungen
So echte Beziehungen pflegen Dämonen eigentlich nur zu sich selber. Da sie nicht unbedingt zu den freundlichsten Vertretern auf diesem Planeten gehören und meistens vor allem auf den eigenen Vorteil bedacht sind, gehören die meisten ihrer Beziehungen der praktischen Natur an. Grundsätzlich lässt sich jedoch sagen das Dämonen einen gewissen Stolz und Hochmut, weswegen sie sich den meisten anderen gegenüber überheblich geben, was Beziehungen stark belastet. Gegenüber den Kreaturen des Lichtes sind sie meist feindlich, neutralen Wesen meist ebenfalls feindlich oder praktische Bündnisse. Untereinander sind sie meist auch nur auf ihren eigenen Vorteil aus.




Allgemeine Informationen
Vampire sind eine Rasse von blutsaugenden übernatürlichen Wesen. Sollte ein Wesen das Blut eines Vampir in sich aufgenommen haben und innerhalb der nächsten vierundzwanzig Stunden sterben, so beginnt ab diesem Moment die Verwandlung in ein blutsaugendes Monster. Nach der Verwandlung muss ein frisch geschaffener Vampir innerhalb der nächsten Stunden menschliches Blut zu sich nehmen, um sein untotes Leben zu beginnen. Versäumt er dies, stirbt er endgültig. Auch wenn Mythen etwas anderes belegen, so soll es doch auch Vampire geben, die bereits als solche geboren worden.
Vampire gehören zu den ältesten bekannten Kreaturen und gelten als die Personifikation der Angst und der Nacht. Es heißt sie stammen aus Transylvanien, eine These welche nie belegt oder widerlegt wurde.
Seit jeher fürchten die Menschen diese lebenden Untoten, die in der Nacht auf Jagd gehen. Legenden zu Folge würde das Tageslicht einen Vampir töten, ein Mythos welcher von denjenigen die mit Vampiren zu tun hatten als Humbug betitelt wird. Es stimmt das Vampire das Tageslicht meiden, jedoch nur weil ihre Sinne zu hochentwickelt sind und es ihnen Schmerzen bereitet und ihre Kräfte schwächt. Deshalb ziehen es Vampire meist vor, sich nur Nachts und fernab von Licht zu wandern. Die meiste Zeit verbringen sie lieber im Dunkeln, wobei es diesen machtvollen Kreaturen fern liegt, sich in irgendeine dunkle Gasse oder die Kanalisation zu verziehen. Anders als andere Kreaturen der Finsternis, sind Vampire von gehobener Art, sie sind kultiviert und besitzen Klasse. Die meisten Vampire verwenden ihre Unsterblichkeit um Reichtümer anzuhäufen, weswegen viele Vampire zu absoluten High Society gehören. Dank ihrer oft mals langen Wurzeln in die Vergangenheit sind viele Vampire offiziell von adeligem Blute, etwas worauf sich die Blutsauger auch etwas einbilden. Sie bleiben meist unter sich und bilden eigene Gesellschaften.
Angeblich können Vampire sich in Fledermäuse verwandeln und sterben, sollten sie kein Blut trinken. Knoblauch und Kreuze sollen sie abwehren können, heißt es. Alles Humbug. Ein Vampir besitzt übermenschliche Kräfte, sein Körper altern nicht und kann mit herkömmlichen Mitteln kaum vernichtet werden. Verbrennen und Köpfen sind die besten Methoden einen Vampir zu vernichten, wobei Silber und Weihwasser verwendet werden kann um sie zu schwächen. Das Blut eines Toten ist giftig für sie. Grundsätzlich zählt starkes Sonnenlicht als gutes Mittel gegen Vampire, jedoch haben diese mit den Jahrhunderten es geschafft spezielle Talismane und Totems in ihren Besitz zu bringen, welche die Auswirkungen der Sonne abschwächen. Jeder Vampir benötigt einen persönlichen Gegenstand, wie zum Beispiel Ringe oder Armbänder, der nur für ihn wirkt. Wird das Totem verloren oder zerstört, muss ein neues geschaffen oder das eines anderen gestohlen und übernommen werden.
Entgegen der Behauptung das ein Vampir Blut braucht um zu leben, benötigt er es nur, um nicht schwächer und älter zu werden. Ohne Blut verkümmert er, aber er stirbt nicht.


Erscheinungsbild
Vampire sehen aus wie der Mensch der sie einst waren und doch gänzlich anders. Nach der Verwandlung wird ein Vampir übermenschlich und unsterblich, Zeichen von Alter und Krankheit verschwinden von ihrem Antlitz. Da kein Blut durch ihre Adern fließt, werden sie bleich wie der Mond und ihre Ausstrahlung wirkt gerade zu erhaben.
Greift ein Vampir an, verändert er sich radikal. Die berühmten Reißzähne starren aus ihren Geifer spuckenden Mäulern und ihr Visage verzerrt sich. Ihre Finger werden zu klauen und ihre Augen leuchten rot wie das Blut, nach dem es sie gelüstet.


Beziehungen
Vampire sind ein äußerst hochmütiges und arrogantes Volk. Sie verachten die anderen Völker, ausnahmslos. Die dunkeln sind in ihren Augen Barbaren, ohne Klasse und Stil. Ebenso die Menschen und Magier, die für sie nichts weiter als Insekten und Nahrung sind. Die Kreaturen des Lichts sind für die Vampire Feinde. Sie verachten und fürchten sie gleichermaßen, denn obwohl ein Vampir sehr mächtig ist, so ist ihre Rasse doch nur spärlich vertreten.




Allgemeine Informationen
Werwölfe oder auch Lykanthropen sind eine Rasse von teilweise menschlichen übernatürlichen Wesen. Sie haben die Fähigkeit sich in eine Kombination aus Mensch und Wolf zu verwandeln, welche entsteht nachdem sie von einem anderen Werwolf gebissen wurden. Es gibt keine bekannte Heilung für Lykanthropie, welche als Krankheit gilt. Werwölfe sind humanoide Fleischfresser und die ultimative Kombination zwischen Wolf und Mensch. Sie ernähren sich oft von menschlichen Herzen, falls ihr Opfer den Angriff jedoch überlebt und mit einem Biss davon kommt, wird dieser mit der Lykanthropie infiziert. Sie sind aber auch in der Lage Kinder zu gebären, die als Werwölfe zur Welt kommen. Dadurch entstehen zwei Klassen von Werwölfen, nämlich den geborenen und den erschaffenen. Werwölfe die als Werwolf geboren sind besitzen oftmals mehr Macht, über sich selbst und im Allgemeinen.
Ein Werwolf welcher infiziert wurde, verwandelt sich oftmals nur während des Mondzyklus und dies unbewusst. Nachdem die Verwandlung vorbei ist, vergisst er alles und ist sich nicht bewusst das er verwandelt war. Ohne äußeren Einfluss, wird er nie erfahren das er ein Werwolf ist. Ein reinrassiger Werwolf hingegen hat die volle Kontrolle über sich und seine Verwandlung.
Da reinrassige Werwölfe selten sind, besteht die Vormacht der Werwölfe aus den normalen Werwölfen, welche als unbeherrscht, wild und unzivilisiert gelten. Sie leben oft fernab von anderen, da sie gefürchtet und gejagt werden. Um zu überleben leben Werwölfe stets in Rudeln, zu welchem sie sich oft verbunden fühlen. Sie besitzen starke Familie- und Freundschaftsbande, sind jedoch gefährlich für jeden Außenstehenden.
Neben der Verwandlung und der damit einhergehenden Übermenschlichkeit, besitzen die meisten Werwölfe auf in ihrer menschlichen Überkräfte und manche der Reinblüter und sogar einige der Normalen besitzen leichte magische Kräfte, je nach ihrer Veranlagung. Je älter ein Werwolf, desto machtvoller wird er. Die Kräfte eines Werwolfes sind in einer Symbiose mit der Macht des Mondes, welcher für sie weit mehr als nur symbolische Bedeutung besitzt. Entsprechend sind sie schwächer am Tag als in der Nacht. Die einzige bekannte Schwäche von Werwölfen ist Silber.


Erscheinungsbild
Normalerweise erscheint ein Werwolf in menschlichem Form und schaut wie jeder andere. Häufig besitzen sie jedoch wolfsähnliche Merkmale und Narben, die aus Kämpfen untereinander stammen. Werwölfen, die nicht von ihrer Natur, sagt man nach das sie oft Schlafmangel besitzen und entsprechend auch aussehen.
Verwandelt sich ein Werwolf wird er zur perfekten Mischung aus Mensch und Wolf. Ein Werwolf kann ohne Probleme mehrere Meter groß werden, seine Muskeln wachsen und je nach Alter wächst ihm ein dichtest dunkles bis silbergraues Fell. Klauen und Krallen, Fangzähne und leuchtend gelbe Augen sind typisch für jeden Werwolf.


Beziehungen
Normalerweise besitzt ein Werwolf keine andere Beziehung als die zu seinem Rudel. Er ist der perfekte Jäger, der alles Lebende jagt um es zu reißen. Die anderen Dunklen verabscheut ein Werwolf, da sie zu unnatürlich sind, während sein Hass gegen die Kreaturen des Lichtes auf Angst und Ausstoßung ruht. Menschen sind für einen Wolf meist nichts weiter als Nahrung, Magier ebenso. Lediglich zu Tiermenschen, den Nachfahren der Schamanen und Druiden besitzen Werwölfe ein besseres Verhältnis, da beides Kreaturen der Natur und der Tiere sind.




Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte



Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben  

Ähnliche Themen

-

» Rassenguide

Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten